Nachfrage nach digitalen Kenntnissen und Fähigkeiten

Digitalkompetenz spielt auch in der Finanzberatung bei der ascent AG eine zunehmend wichtige Rolle als Karrieremotor

Die Arbeitswelt befindet sich mitten im digitalen Wandel: In so gut wie allen Branchen wächst die Nachfrage nach digitalen Kenntnissen und Fähigkeiten. Auch in Berufsfeldern, in denen das Thema Digitalisierung bisher von eher untergeordneter Bedeutung war, sind digitale Kompetenzen in zunehmendem Maße gefragt. Die Finanzbranche macht hier keine Ausnahme: Bereits im Zuge der Corona-Pandemie hat der Sektor – wie viele andere Wirtschaftszweige – einen merklichen Digitalisierungsschub erfahren. Und dieser Transformationsprozess hat keineswegs sein Ende erreicht: Brancheninsider erwarten vielmehr eine über den Status Quo deutlich hinausgehende Digitalisierung der Finanzberatung. Nach unserer Einschätzung machen digitale Skills daher einen zunehmend wichtigen Karrierefaktor für Finanzberater aus.


Digitale Lösungen auf dem Vormarsch

Im Zuge der Corona-Pandemie haben digitale Lösungen in der Finanzbranche deutlich an Bedeutung gewonnen. Sei es die Beratung via Videocall, die Nutzung digitaler Analysen oder die vermehrte Inanspruchnahme von Online-Banking-Angeboten: Kunden und Berater profitierten gleichermaßen von digitalen Anwendungen, die eine Beratung auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen möglich machten und gleichzeitig unnötige Wege ersparten.

Was teilweise in Corona-Zeiten aus der Not geboren wurde, dürfte für Finanzberater auch in Zukunft ganz normaler Teil des Beratungsalltags bleiben. Ein Großteil der Beteiligten weiß die digitale Unterstützung in der Beratung nicht nur zu schätzen, sondern baut sogar auf mehr: Eine kürzliche Online-Erhebung unter Finanzberatern ergab, dass 95 Prozent der Befragten damit rechnen, digitale Elemente in der Beratung künftig weiter an Relevanz gewinnen zu sehen. Auch unsere bisherigen Erfahrungen legen nahe, dass die Einbindung digitaler Komponenten in die Finanzberatung erst am Anfang steht und der Stellenwert digitaler Lösungen in der Branche weiter zunehmen wird.


ascent AG: Erfahrung, Kompetenz und Persönlichkeit des Beraters bleiben essenziell

Bei allen Fortschritten im Digitalisierungsprozess stehen unsere Berater und das persönliche Kundengespräch weiterhin im Mittelpunkt unseres Beratungsansatzes. Die Erfahrung des Beraters im Zusammenspiel mit der intensiven persönlichen Betreuung und Kundenähe lassen sich auch in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung im Finanzwesen durch nichts ersetzen. Digitale Tools können den Finanzberater lediglich in seiner Tätigkeit unterstützen und praktische Hilfestellung bieten, um ihm seine Tätigkeit zu erleichtern. Die tatsächliche Beratungsleistung hingegen kann weiterhin ausschließlich von einem Menschen geleistet werden, der sich intensiv mit den finanziellen Wünschen und Bedürfnissen des Kunden auseinandersetzt und diese im Rahmen einer individuell maßgeschneiderten Anlagelösung umsetzt.

Für diese persönliche Beratung braucht es Finanztalente der besonderen Art. Finanzberater bringen einen einzigartigen Mix an Qualifikationen mit, in den Erfahrungen, Persönlichkeit, Fachwissen und heutzutage auch digitale Skills zu einem breit gefächerten Kompetenzprofil verschmelzen. So können digitale Kompetenzen künftig eine Grundvoraussetzung darstellen und sich aus unserer Sicht durchaus als zusätzliche treibende Kraft bei einer erfolgreichen Karriere in der Finanzberatung erweisen.


Finden Sie weitere News zu ascent: Karriere-BlogFinanzbildungs-BlogWissens-Blog