Unfallversicherung

Eine Unfallversicherung greift bei Unfällen, die im privaten Umfeld passieren und nicht durch den gesetzlichen Schutz abgedeckt sind. Sie können für Nicht-Berufstätige und Ruheständler wertvoll sein – aber auch für Selbstständige gilt es, Unfälle und Einkommensausfälle als Folge abzusichern.

  • Eine Unfallversicherung ist günstiger als eine Berufsunfähigkeitsversicherung.
  • Die Höhe der Leistungen richtet sich nach dem Grad der Invalidität.
  • Sie soll bleibende gesundheitliche Schäden infolge eines privaten Unfalls und finanzielle Verluste durch dauerhafte gesundheitliche Beeinträchtigung auffangen.
  • Eine Unfallversicherung ist für alle sinnvoll, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen (insbesondere Selbstständige und Nicht-Berufstätige).
  • Sie greift bei Unfällen, die nicht während der Arbeit oder Schule passieren.
Show

Gerne beantworten wir weitere Fragen.

Nutzen Sie unser Kontaktfenster!
Sie möchten sich selbst einen Überblick verschaffen? Gerne erhalten Sie – kostenfrei und unverbindlich – Zugriff auf unser Vergleichsportal.