Tipps für Privatanleger - Langjährige Erfahrungen zeigen, warum die Geldanlage mit einem professionellen Finanzberater wie der ascent AG Sinn macht

Der Weg zu einem Investment in Aktien führte für den durchschnittlichen Privatanleger früher so gut wie ausnahmslos über eine Bank und deren hauseigene Berater. Doch die Vorzeichen haben sich geändert: Robo-Advisors machen die Geldanlage in Eigenregie unschlagbar bequem und vermeintlich narrensicher. Der digitale „Berater“ erfasst die jeweiligen Wünsche des Anlegers und spuckt automatisiert nicht nur Kaufempfehlungen aus, sondern führt diese oft auch direkt aus. Auch die eigenhändige Zusammenstellung eines Anlageportfolios ist in Zeiten von ETFs einfach wie selten zuvor, die Indexfonds machen eine weltweit gestreute und damit vorgeblich aussichtsreiche Investition zum reinen Kinderspiel. Doch der Schein, dass dies eine professionelle Anlageberatung überflüssig macht, trügt. Wir klären auf, warum die Erfahrung und Kompetenz eines Finanzberaters auch heute noch von unschätzbarem Wert ist.


Informationsflut und zu viel Auswahl

Wir setzen uns seit Jahren für mehr Finanzkompetenz in Deutschland ein. Denn wir vertreten den Standpunkt, dass nur mit entsprechendem Basiswissen informierte und zielführende Entscheidungen in Geldangelegenheiten möglich sind. Und Erfahrungen zeigen, dass Verbraucher mit soliden Grundkenntnissen unseriöse Angebote im Finanzwesen leichter erkennen und nicht so schnell auf falsche Versprechungen hereinfallen. Doch auch eine derartige Wissensgrundlage bedeutet keineswegs, dass man als Interessent das Passende auf dem Anlagemarkt findet. Und das liegt keineswegs an einem Mangel an Informationen oder einem fehlenden Angebot. Im Gegenteil.

Die zentrale Herausforderung besteht vielmehr in dem Umgang mit einem Überangebot an Informationen und Finanzprodukten. Jeder, der in Finanzfragen schon einmal Google konsultiert hat, ist mit der wahren Informationsflut vertraut, die einem dort begegnet. Das Problem: Während geordnete Informationen uns in die Lage versetzen, fundierte Entscheidungen zu treffen, sorgen ungeordnete und gegebenenfalls widersprüchliche Fakten für das genaue Gegenteil, nämlich eine Entscheidungslähmung. Angesichts der Fülle an Informationen fällt es einem Laien heutzutage schwer, Ordnung in das Chaos zu bringen und vertrauenswürdige Informationsquellen von unseriösen zu unterscheiden. Die Leistung eines Finanzberaters besteht unter anderem darin, diese intensive Recherchearbeit zu übernehmen und dem Ratsuchenden genau die Information zur Verfügung zu stellen, die benötigt wird, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Das unglaublich breite Produktangebot erschwert die Entscheidungsfindung in Sachen Geldanlage zusätzlich. Das Spektrum umfasst zahllose unterschiedliche Anlageformen und Finanzprodukte von Klassikern wie dem Sparbuch oder der Bundesanleihe bis hin zu Aktien, Zertifikaten oder Derivaten. Selbst, wer sein Anlageuniversum auf Investmentfonds beschränkt, steht in Deutschland vor einem Markt mit mehr als zehntausend Fonds, die in unterschiedliche Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe investieren.

Berater wie unsere Geschäftspartner bieten mit ihrer langjährigen Erfahrung Orientierung auf dem unübersichtlichen Markt und unterstützen Anleger dabei, die richtige Anlagelösung für ihre Bedürfnisse zu finden. Dabei finden wichtige Faktoren wie die individuellen Anlageziele und die persönliche finanzielle Situation Berücksichtigung. Das führt nicht nur zu einer passgenaueren Auswahl der Finanzprodukte, sondern spart auch eine Menge Zeit, denn ein Finanzprofi kann seine Kunden deutlich schneller an das gewünschte Ziel bringen.



Finden Sie weitere News zu ascent: Karriere-BlogFinanzbildungs-BlogWissens-Blog